Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande

Husqvarna 701 Enduro: Impulstanz Dauertest

Luke Mac Fernbach - 05.07.2017 Einefetza, Markt

collage_husqvarna.jpg
Einer der Motorradblogger schreibt wortwörtlich: „knackige Drifts aus engen Ecken gelingen auch weniger versierten Gasgebern“. Dazu sagen wir: Vollholler ! Denn die 701er pickt am Kurvenausgang wie ein ausgelutschter Wrigleys und ohne Beweisfotos glauben wir sowieso nix. Aber der Reihe nach.

 

Motorrad - Fakten:
Husqvarna 701 Enduro
67 Ps 

 

Übernahme von Husqvarna Brandmanager, Johannes Ketter, und Verkaufsprofi, Michael Brandner, durch Husqvarna Wien in Vösendorf.

img_5476.jpg
Kompetent am Telefon, direkt in der Ansprache - Husqvarna Wien

 

Link:
https://www.husqvarna-wien.com/about.html

 

img_5482.jpg
Fussrasten hinten auf der Enduro für den Spaß zu zweit

 

Der Hauptaugenmerk: 
Das ist eine Enduro, aber auch ein Tourer, deswegen haben wir die 2.ten Fussraster montiert.

 

Weiters wird ausgefasst: 
Die Husqvarna Hose und Jacke, aus dem Hause Rukka. 1000 Euro Gesamt.
Und damit das optische Bild auch passt, die MX Boots dazu: Gaerne SG12 in Weiss, Gelb, Blau, direkt vom Haus und Hof Lieferanten Xajo. Preis 539 Euro.

 

So stell´ ich mir das vor:

17818111_1238729279551021_1450346499501195264_n.jpg
Profi übernimmt Husqvarna 701 ENDURO

Der erste Einsatz:

Die erste Mission war die Urban Safebike Wien im 2. Wr. Bezirk und was gleich aufgefallen ist, war die hohe Sitzbank. Beim Stehen an einer Kreuzung muss der kaukasische Durchschnittseuropäer, auf die linke oder rechte Popo Backe rutschen, um mit einem Fuss den Boden bequem erreichen zu können.

Für Pygniker ohne Motorraderfahrung kann das sicher ein spannendes Erlebnis werden.

Auf der Südosttangente im leichten Nieselregen ist das Motorrad unaufällig und das erste Faktum ist klar: Das Ding beschleunigt sehr ! 1 Zylinger mit 67 PS.

Safebike Wien:
Die Husqvarna 701 Enduro wurde mittig und besonders prominent positioniert.

18160463_1901956866683522_6417049764382113792_n.jpg
Der Sprung ins Glück wurde demonstriert und die 300 Safebike Teilnehmer wurden überzeugt auch mit ihren Frauen durch die Lüfte zu fliegen. Beim Landing zu zweit erwies sich die 701er als besonnen. Weniger der Fahrer.

 

img_5515.jpg
GPV Ampeltechnik - Mann, Günther Pichler, hat sich nach der ersten Testfahrt bereit erklärt die Aufnahme einer 701er in den Fuhrpark ins Auge zu fassen

 

Der erste Sturz:

Was haben wir gelacht. In der bergab Schnecke der leopoldinischen Parkgarage war der ÖL Film im halbdunkeln nicht zu sehen und der Aufprall war wie immer schmerzhaft. Die Rukka Jacke hat zwar gute Dienste geleistet und dämpfend gewirkt, aber die ersten Kratzer am Heck und Auspuff haben sicher bei der Rückgabe Erklärungsbedarf. Wäre es eine japanische 1000er gewesen hätten alle bitterlich geweint. Aber die 2 Kratzer an der 701 Enduro fallen kaum auf. Enduro eben.

 

Regen:
Nach 8 stündigen Dauerregen war die Unterbekleidung trocken. Das haben wir so noch nie erlebt und können die Rukka Bekleidung für hartgesottene "Echte Motorradfahrer" uneingschränkt empfehlen. 

 

img_6088.jpg

 

Beschleunigungswerte:

Auf Anhieb konnten wir während des Safebikes Training mit den japanischen Hochgschwindkeiteitsmotorrädern mithalten und stellten uns anschliessenden bei der Zeitmessungsanlage der Fa. GPV an. Nach dem 3. Versuch wurde der Höchststand mit 137 km/h auf 100Meter Distanz geknackt. Uneinholbar wie es sich am Ende des Wochenendes herausstellte und 4 km/h schneller als der 2. Platzierte auf der 1000er.

Am Rutscher:

Einer der Motorradblogger schreibt wortwörtlich: „knackige Drifts aus engen Ecken gelingen auch weniger versierten Gasgebern“. Dazu sagen wir derzeit:
Das mag so ein, aber die gefahrene Schräglage muss dafür enorm sein, um dieses Motorrad am Kurvenausgang zum rutschen zu bringen. Dies kam aber aufgrund des Alters der Testpersonen nicht mehr in Frage und ist auch im Strassenverkehr nicht notwendig. Reinrutschen zum Scheitelpunkt der Kurve wurde hingegen des öfteren ausprobiert, obwohl die Anti - Hopping Kupplung sehr regulierend einwirkt und der Schmierer auf der Motorbremse somit nicht so einfach ist. Aber Rutschen ist eh bekanntlich langsam.

Übergabe an MR Redaktion D. Alessandro:
https://www.motorradreporter.com/artikel/husqvarna-701-das-allroundgenie

 

Übergabe an Haus und Hof Arzt Sabeti:
https://www.motorradreporter.com/artikel/husqvarna-701-die-medizinischen...

 

Übergabe an Stefan Brokisch, Allround Talent, stadtbekannter Stuntfahrer und Lebensflanierer:

img_1326.jpg

Stefan Brokisch:
...Egal auf welchem Trip, die 701-er Husky macht alles mit, ob Erzberg Traktor oda Autobahnrakete, sie steht im Mittelpunkt auf jeder Bikerfete, and if you ever lose your track, this Enduro has the power to bring the sexy back...!!

 

Übergabe an Peter Nesuta, Endurokolummnist und beliebtes Enfant terrible der Motorradszene Wien Mitte, fährt direkt zum Eissalon.

18922722_10211130832165242_2891693253788563361_o_1.jpg

 

Peter Nesuta:
Das hat eine mächtige Beschleunigung und geht von unten dass es ein Freude ist.

 

Ride Out:
Aufgrund logistischer Problematiken wurde schnell der Entschluss gefasst, mit der 701 direkt zum Erzbergrodeo anzureisen. MR ist dort werksvertraglich und anständig verpflichtet und ein pünktliches Erscheinen ist respektvoll.

 

Das war eine ausgezeichnete Entscheidung da:

1. Die Anreise über die Autobahn bis S6 mit Ohrstöpseln und Heckbeladung bis 130 km/h Fahrtgeschwindigkeit machbar ist

2. Schellstrasse S6 bis Leoben ausreichend Tempo gemacht wurde und schlussendlich mit Erfolg gekrönt war

3. Leoben Richtung Eisenerz tritt das Fahrvergnügen so ein, wie es Husqvarna vorgesehen hat - Kurven ballern bis 80km/h Schmerzgrenze = Impulstanzen

 

img_0016_2.jpg
Leider keine Sozia, aber dafür ausreichend Platz das Transportgut im Griff zu haben. Nachteil: Der Tankdeckel befindet sich hinten. Also Gepäck abmontieren, tanken, aufmontieren...

 

 

img_0757.jpg
Auf geht´s - Ride OUT Richtung Eisenerz

 

Der erste Einsatz beim Erzbergrodeo ist klar gewesen. Rocket Ride Steilhänge anzupulvern und das ist eine wahre Freude...

img_0006hus.jpg

erzbergrodeo_hus.jpg

2, 3, oder 4. Gang ist völlig egal. Die 701er schiebt solide bergauf und bietet ausreichend Balance und Sicherheitsgefühl, um auch in der kurzen Hose, ohne Handschuhe und im Trialhelm die berühmten Steilhänge präzise zu meistern.

Mit Euphorie aufgeladen wurde beschlossen, die Badewanne, Wasserleitung und 3 Könige ebenso raufzuhämmern. Allerdings haben wir uns letzendendes doch dagegen ausgesprochen. Nicht das es nicht einfach möglich wäre, aber ein einziger bescheidener Fahr-Fehler und die 10.768 Euro teure Schwedin würde 100 meter weiter unter aufschlagen. Das könnten wir nicht erklären und 2 Kratzer sind ohnehin genug.

 

img_0168.jpg
Wolhbehalten auf den Gipfel des Iroan Giants

 

img_0141.jpg
Mit grosser Freude und Engagement - Die Jacke wird allen Belastungstests ausgesetzt - Regen , Stürzen, Staub und Freude

 

Pressetext Husqvarna:
Dank der Fähigkeit, sowohl urbane Umgebungen als auch tückisches Offroad-Gelände zu meistern, erreicht die 701 ENDURO eine neue Ebene der Vielseitigkeit. Die 701 ENDURO vereint Höchstleistung mit typisch schwedischer Funktionalität und modernem Design und ist das Ergebnis erfolgreicher Jahrzehnte in der Enduro-Weltmeisterschaft und von mehr als einem Jahrhundert Motorrad-Erfahrung.

 

Link zu den technischen Details
http://www.husqvarna-motorcycles.com/at/enduro/dual-sport/701-enduro-1/

 

Übergabe an MR Testfahrer , Mike Aflenzer. Jeder weitere Bildkommentar ist wertlos:

img_0202.jpgimg_0182.jpgimg_0106.jpg

img_0140.jpg

husqvarna701.jpg

 

 

Was sagen die deutsprachigen Medien:

https://www.1000ps.at/testbericht-3001564-husqvarna-701-supermoto-und-en...

http://www.motorline.cc/motorrad/schongefahren/2016/Husqvarna/Husqvarna-...

http://www.enduro-austria.at/index.php?option=com_content&view=article&i...

http://www.motorrad-magazin.at/test/husqvarna-702

 

Fazit, Conclusio, Resmuee:
Dual Sport in Perfektion. Aber, als ersters waren wir skeptisch. Das müssen wir zugeben. Für den harten Enduro Einsatz viel zu prackig, für die schnellen Strasse zuwenig, aber am Ende Tages haben wir eine echte Freude gehabt.  Die Einstellvarianten und Mappingmöglichkeiten haben wir im Standard belassen. Es war auch keine Notwendigkeit vorhanden an der Ursprungsausgabe Änderungen vorzunehmen. 

 

Konkret können wir uns somit vorstellen:
Mit der Frau hinten oben über die vielen Pässe, Bundesstrassen und Hinterland Kurven Richtung Kroatien fahren. Dort die Dame beim Wirtn absetzen und dann Richtung Velebit auf Forststrassen, oder im Kategorie B Gelände auf den nächsten Gipfel. Dann die Frau wieder abholen, auf der  Küstenstrasse zum Austeressen ins Limsky Fjord brettern, oder nach Motovun auf die Trüffeljause. Sonntag Abend, zuhause, die 701er - Urlaubs Fotos auf Facebook laden.
 

Whatsapp Nachricht von Peter Nesuta: Wann bekomme ich die wieder...?