Stilvoll für den guten Zweck: Der „Distinguished Gentleman’s Ride“ 2016

Aber der stylische Look ist kein Selbstzweck, denn die von TRIUMPH unterstützte weltweite Aktion hat sich zur Aufgabe gemacht, Spenden für den Kampf gegen Prostatakrebs zu sammeln. Also Anzug bürsten, Bike polieren, anmelden und fleißig spenden!   


Schon zum fünften Mal striegeln sich Liebhaber von stilvoll designten Serienmotorrädern und coolen Umbau-Bikes die Schnurrbärte und schlüpfen für den „Distinguished Gentleman’s Ride“ (DGR) in Tweed-Jacketts und Seidenschal. Seit dem ersten DGR 2012 mit rund 2.500 Ladies und Gentlemen in 64 Städten ist der stilvolle Ausritt zum gutem Zweck ordentlich gewachsen: Beeindruckende 37.000 Fahrerinnen und Fahrer schwangen sich im vergangenen Jahr in 410 Städten weltweit auf ihre „Classic Bikes“, um im Kampf gegen Prostatakrebs mitzuhelfen.  

dgr2015_brasilia_alexandre_perotto.jpg


„Die Zugkraft und die enorme Unterstützung, die der Ride erfährt, hat uns umgehauen“, sagt Mark Hawwa, Gründer des „Distinguished Gentleman’s Ride“. „Es ist fantastisch zu sehen, wie so viele Menschen in verschiedenen Ländern und Kulturen gemeinsam einen Beitrag zur Prostatakrebsforschung und Selbstmordprävention leisten.“ Als Partnerorganisation hat der DGR in diesem Jahr erstmals die Movember Foundation dazugeholt. Ehrensache, dass auch TRIUMPH als Sponsor dabei ist.  

dgr2015_vienna_georg_aufreiter.jpg

Satte 2,3 Millionen US-Dollar kamen im vergangenen Jahr an Spenden zusammen. Und dieses Jahr liegt das Ziel noch höher: 5 Millionen US-Dollar sollen im Spendentopf landen. Um diese ambitionierte Summe zu erreichen, gilt für alle Besitzer von Café Racern, Bobbern, Flat Trackern, Scramblern und sonstigen „Classic Bikes“ egal welcher Marke: Auf  http://www.gentlemansride.com/ in der Stadt der Wahl anmelden und am 25. September als „old-school Gentleman“ mit jeder Menge Fahrspaß den guten Zweck unterstützen. Eine aktuelle Übersicht der in Deutschland und Österreich geplanten „Rides“ steht auf den jeweiligen Länderseiten unter   http://www.gentlemansride.com/rides. Wer seine Heimatstadt auf dieser Liste vermisst, kann unter http://www.gentlemansride.com/about/host-a-ride selbst einen weiteren „Ride“ organisieren. Aktuelle Infos gibt es auch auf "https://www.facebook.com/Gentlemansride/" Facebook.

dgr2015_london_mihail_jershov_3.jpg

Gentlemen ohne Zweirad können natürlich ebenfalls spenden: Unter  https://www.gentlemansride.com/sponsor können neben regulären Spenden auch einzelne Teams und Fahrer gesponsert werden. Zusätzliche Motivation: Den besten Spendensammlern unter den Teilnehmern winken stilvolle Preise der DGR-Sponsoren. Weitere Infos stehen unter http://www.gentlemansride.com/about/prizes.

Tags