Pol Espagaro Privates Interview

 

Fakten:
Monday, February 20, 2017, 11:30am CET
KTM Motorsport Building, Gewerbegebiet Nord 5, 5222 Munderfing, Austria

 


Anmerkungen:

1. Philipp Grünberger, KTM Press und PR Motorsports, hat ca. 50 Journalisten eingeladen die der Präsentation beiwohnen durften
2. Fast alle prominenten KTM, Red Bull, Motorsport - Persönlichkeiten waren anwesend
3. Die Pressekonferenz wurde Live übertragen
4. Starfotograf, Sebas Romero , dokumentierte 

Nach der Darbietung durften die Fahrer befragt werden. Ich entschied mich in der Schlange für Pol Espagaro anzustehen, dem Moto2 Weltmeister aus 2013 und Zugpferd des Motogp Teams KTM Red Bull Factory Racing.


Das Interview wurde auf Englisch geführt, die Übersetzung habe ich Originalgetreu wiedergegeben, aber die Interjektionen weggelassen.


Interview:
 

Was war dein bester Moment im Leben bisher ?
Als ich in 2013 in Japan über die Ziellinie gefahren bin und realisierte , dass ich Weltmeister bin. Das war mein grösster Moment.

 

Und im privaten Leben ?
Im privaten Leben ? Als ich meiner Freundin einen Heiratsantrag gemacht habe. Wir heiraten bald und dieser Moment war großartig.

 

Welches Buch hast du als letztes gelesen ?
Ich liebe historische Bücher. Gerne lese ich auch Biographien und mein letztes Buch hieß „Open“. Eine Biographie über das Leben von Andre Agassi und wie man im Tennis die Limits ausreizt. Das war großartig.


 

Was ist dein Lieblingsessen ? Als Spanier isst du sicher jeden Tag Paella, oder ?
Nein, nein,…ich esse am liebsten Sushi und überhaupt japanisches Essen. Ich bin die letzten Jahre oft in Japan gewesen und dort wurde ich süchtig auf die japanische Küche. Ich liebe auch, wie heisst das ?,….Britzels, Brezels,….

Bretzel !

Ja genau, die mag ich auch sehr…


 

Welche Art von Musik liebst du ?
Das kommt auf meine Stimmung an,… Vor dem Rennen höre ich gerne harte Musik, Hardrock, diese Richtung, aber wenn ich alleine zuhause bin und entspannen möchte, höre ich gerne auch sanftere Sachen. Zum Beispiel Piano Musik mag ich sehr. Als ich kleiner war habe ich Piano gelernt und spiele auch heute noch ein bißchen. Letztenendes hängt es von meinen Emotionen ab, was ich höre.

 

Komplett andere Frage. Was denkst du über die europäische Union ?

ääähh was ? Ok. Das ist eine schwere Frage, die habe ich nicht erwartet. 

Ich komme viel in der Welt herum und reise eigentlich die ganze Zeit, ich glaube ich bin momentan nirgendwo zuhause. Es gab erst einen einzigen Platz, bei dem ich mir vorstellen konnte für immer zu bleiben und der war in Australien. Ich mag aber den europäischen Style und das europäische Denken, obwohl wir untereinander doch sehr unterschiedlich sind. In Europa und speziell in Spanien habe ich das Gefühl frei zu sein, wir sind immer happy und hotblooded und können machen was wir wollen, im Gegensatz zb. zu Japan. Die sind dort sehr straight und seriös ! „There is nothing in the World , like Europe.“

 

Was planst du für die Pension ?

Ich habe das Gefühl das ist noch sehr weit weg, aber andrerseits hätte mir einer vor 2 Jahren gesagt, ich heirate in einem Jahr, hätte ich es nicht geglaubt. Ich glaube die Zeit schreitet voran und auch die Mentalität verändert sich, aber momentan konzentriere ich mich voll auf meine Karriere, das Thema Familie muss noch ein bißchen warten…

 


Was ist deine Meinung zur Wahl von Donald Trump in den USA ?

Das finde ich kompliziert. Obwohl er der gewählte Präsident ist, der eben von der Mehrheit bestimmt worden ist, habe ich das Gefühl , dass alle gegen ihn sind. Speziell auch Popstars, Sportler, etc… Das bringt mich zum nachdenken. Für mich persönlich ist er nicht der beste Mann. Ein Präsident darf nicht rassistisch sein, auch kein Macho. Man muss respektierlich zu Frauen sein… Viele Ausländer arbeiten in dem Land seit vielen Jahre, auch seit sie klein sind, und erzeugen Wohlstand und dann sind sie nicht erwünscht. Das bringt mich zum nachdenken. Aber er wurde ja gewählt, also muss irgendwo auch etwas gutes dransein,… Ich denke er muss jetzt der Welt zeigen, dass er was drauf hat und dass er ein guter Präsident sein kann. Aber die Zeit wird der Richter sein.

 

Hast du einen Mentaltrainer ?

Ich glaube das ist sehr wichtig, aber momentan tue ich nichts. Ich habe mich vor einiger Zeit mit Sportpsychologie beschäftigt.  Ich habe herausgefunden dass ich sehr gut ohne mentalem Training auskomme, aber in dem Moment wo es nicht läuft werde ich darauf zurückgreifen. Ich habe einen Coach, der mir viele Tools zu Verfügung stellt. Physisch und Psychisch. Wir haben viele Tools in der Motogp und bevor ich aufs Bike springe mache ich schon psychische Übungen, besonders im Rahmen der Reaktionszeitverbesserung. Aber so richtig nicht.

 


Gibt es einen Rider in der Motogp den du nicht magst ? So ein richtiges Arschloch ? Musst keinen Namen nennen…

Yeahhh, da ist einer…ein berühmter. (Anm. der Red.: die Nation wurde genannt, wird aber zensuriert, weil es nicht 100% verstanden wurde…aber Italy wars nicht.)

Aber sagen wir so, wenn du keine Feinde hast, hast du nichts gemacht. Wenn du am Toplevel fährst ist es ganz normal Feinde zu haben. Damit muss man umgehen und es ist besser näher an den Feinden zu sein , als an den Freunden. 

 


Kennst du Erzbergrodeo und hast du Lust mal vorbeizukommen ?
Ja sicher kenn´ ich das Erzbergrodeo und wenn du mir eine Einladung verschaffen kannst, würde ich sehr gerne vorbeikommen….

 


Danke.


 

pol_espagaro_ktm.jpg


Schlussbemerkung:
Ich habe das Interview als sehr lustig empfunden und es ist mir nicht verständlich, wie so ein junger Mensch, der auf so einem Top - Niveau Motorrad fährt, so entspannt sein kann. 


Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pol_Espargar%C3%B3

 

LMF/2017