Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Nicht nur Weltmeister bemerken den Unterschied,....KTM EXC 300 2017 vs KTM EXC 2016 Six Day`s

Karl Katoch - 26.06.2016 Markt, Sport

img_2457.jpg

Schon beim Erzbergrodeo XXII  hat sich die neue KTM Generation leise und ohne viel Aufsehen in der Szene bemerkbar gemacht!

AUSZUG EBR 2202 Tagebuch Mai 2015:

KTM EXC 300 Six Day`s wird serienmäßig vom KTM Shop Braumandl ausgeliefert und wie bewährt umgebaut:

  • Weisse Plastikteile (Six Day´s Teile werden für den Verkauf aufgehoben)
  • WP Racing Fahrwerk 
  • Automatik Kupplung
  • Hintere Bremse links anstatt der Kupplung
  • gekürztes Heck 
  • Renthal Lenker
  • zurückversetzte Titan Fussrasten
  • Akrapovic Auspuff, 
  • bewährte Mitas Reifen mit Mousse
  • Übersetzung 14:49 
  • Gelbe Feder bei der Auslass Steuerung
  • Gemisch 1:80

Zufrieden wurde die Saison 2015 mit 29 Stunden auf der MX und Endurostrecke Stockerau, als auch die kargen Endurofahrten Kroatien, Rumänien und am Erzberg verbracht!

Motor und Fahrwek wurde laufend vom KTM Shop Wels, Windhager Christian gewartet, um den Fahrspass ohne Reparatur zu gewährleisten!

 

AUSZUG EBR 2202 Tagebuch mitte Mai 2016:

Andreas Lettenbichler kommt mit der neuen 2107er KTM EXC 300 zum Erzberg Touren Training um KTM Werkseitig die Abstimmung für das Erzbergrodeo XXII zu finden!

Bereits nach den ersten Testfahrten steht fest: kein Vergleich zum EXC Vorjahres Modell, alles ist anders, vom Fahrwerk bis zum Motor, ein komplett neues Bike!

Aussage Letti: Die Gabel vorne anfangs als zu weich empfunden, aber nachträglich gesehen passend Progessiv, die Traktion ist einfach besser als beim alten Modell, keine Ahnung was KTM da gemacht hat, der Motor hat (mit den neuen Muikuni) Vergaser Probleme, aber ich hab da schon eine Lösung,  das Heck etwas zu hoch für mich beim bergabfahren!

Alles zusammen "das perfekte Bike", ....ich bin begeistert!

 

AUSZUG EBR 2202 Tagebuch Donnerstag 23. Juni 2016:

  • Mail KTM Chris Schipper EXC Produktion die erste, ist ausgeliefert
  • Anruf KTM Shop Wels - Windhager Christian, deine 17er EXC 300 ist schon in Arbeit und steht am Abend zur Abholung bereit! 
    • Recluse Automatik Kupplung ist verbaut
    • Bremse wie gehabt links oben anstatt Kupplung
    • Neue Bremsleitung nun Orange und robuster 
    • Einstellung Vorab mit selbst gefrästen Adapter, USA liefert in kürze das Original
    • wir stimmen dir den neuen Mikuni Vergaser ab, da es vom 2017er Modell noch keine Werksbekannten Werte gibt 
    • Lenker und Fahrwerk werden eingestellt wie Du es immer fährst
    • Unterfahrschutz und Lüfter gibt es noch nicht, kommt aber demnächst nach
    • Akrapovic hast Du Zuhause, montierst du selbst
    • ansonsten bleibt alles Serienmäßig!

..., OK ich komm heute noch vorbei!

 

AUSZUG EBR 2202 Tagebuch Samstag 25. Juni 2016:

Unser HSV Burg Kreuzenstein Verein bietet mit der MX und Endurocross als auch mit dem Xtreme Enduro Parcours optimale Bedingungen für Hobby, Amateur und Profifahrer, letztendlich auch um die 300 EXC kompetent zu (er)fahren!

 

Gleich zu Beginn die erste Fahrt mit der 300 EXC 2016 (altes Modell würde jetzt noch nicht passen):

Lediglich beim (kalt) eStarten gibt es wie immer Probleme, beim warmstart funtionier der eStarter dann onehin wieder gut!

Die Fahrwerkskomponenten sind vom steinigen Erzberg- Boden noch weich eingestellt. Die ersten Runden werden auf der MX Strecke gefahren.  Eine gute Erweiterung bietet die Endurostrecke, letztendlich um dann die 2017er EXC direkt mit der 2016er zu vergleichen!

Die Fahrt mit der jahrelang bewährten 2016er EXC 300 ist wie gewohnt "Klasse" und immer wieder ein Freude!

 

....gleich im Anschluss wird die neue KTM EXC 300 - 2017 zum direkten Vergleich gefahren:

Das Sitzpositon auf der der neuen 300er ist etwas niederer, die neuen Fussrasten wirken dazu etwas höher. 

Im Gegensatz zur 2016er dreht der eStarter (unterhalb vom Getriebe angeordnet) kräftiger und schneller. Die 300er springt sofort an und läuft seidenweich wie ein (kleiner) Viertakter!

Das neue, schmale Motorkonzept mit der zusätzlichen Ausgleichwelle macht sich deutlich bemerkbar: absolut keine Vibrationen am Lenker!

img_2435.jpg

Die ersten Meter auf der neuen 2017er KTM EXC 300  sind eine unbeschreibliche Erfahrung, dazu in Schlagworten:

  • Der Motor spricht seidenweich an und kann butterweich dosiert werden
  • Die Fahrweksgeometrie gleicht eine KTM Freeride,...unglaublich aber wahr!
  • Das vermutlich viel kürzere Fahrwerk ist mehr als handlich und vermittelt absolute Kontrolle, auch bei hoher Geschwindigkeit
  • Das Fahrwerk spricht seidenweich an, ist dazu auch bei harten Landungen progresiv, steckt aber auch die Pflasterstein Passagen "restlos" weg und ist genau damit eine neue Dimension die "Mann"  bisher z.B. von WP teuer kaufen musste

So sind die ersten Meter auf der neuen 300er ein besonderes Fahrgefühl,  vergleichbar mit einer 200er EXC oder auch KTM Freeriede, ...nur noch besser!

img_2449.jpg

 

Das Getriebe lässt sich bewährt gut schalten, der Schalthebel sitzt nicht höher, bzw. die Fussrasten sind tiefer, aber gut und angenehm zu bedienen!

Obwohl kurz bzw. 13:50 original Übersetzt, kommen einem die Gänge länger vor.
Das liegt daran dass der neue 300er Motor ein breiteres und leichter doisierbares Drehzahlband hat!
(Bisher haben wir die weit längere 14:49er Übersetzung gewählt um den Drehmomentverlauf zu verlängern)

FAZIT:

MIt dem neuen 300er Motorkonzept und mit dem Mikuni Vergasermanagement von KTM Shop Wels - Windhager Christian, ist der Drehmomentverlauf wie bei einem Viertakter kontinuierlich verlaufend, so dass auch mit kurzer Übersetzung in niederen Gängen ruckfrei und damit kräfteschonend gefahren werden kann!

img_2442.jpg         img_2443.jpg

Das wirklich leiwande Fahrwerk ist zum Motocrossfahren etwas zu weich, wir haben dazu die Zugstufen um 2 Klicks vorne als auch hinten zugedreht!

JETZT DIE NEUHEIT:

  • Das Fahrwerk reagiert im Gegensatz zum 2016er Modell auf jeden Klick der mit dem Schraubenzieher gemacht wird!
  • An der Stelle: Danke an die Ingeneure  WP und KTM für die unvergleichliche Produktentwicklung!

img_2448.jpg      img_2447.jpg

Und wie es kommen musste, wurden auch die neuen Plastikteile getestet, ...mit der Erkenntnis:

  • das Heck kann fast bis am Anschlag zurückgebogen werden ohne die Verformung zu verlieren
  • Positiv wirkt sich dabei auch das neue Heck aus, das anscheinend verwindungssteifer ist
  • die Handschützer sind weicher und geben früher nach, die stärkeren Äste sind mitunter auch auf die Finger Spürbar

 

img_2437.jpg

Der Bremsscheibenschutz hinten ist ein muss, genau so wie der Unterfahrschutz, und der Charbon Auspuffschutz der in kürze verfügbar sein soll!

Die 2016 Felgen können auch auf der 2017er 300er montiert werden, die Distanzhülsen sind im KTM Shop Wels telefonisch per Nachnahme bestellbar!

img_2427_0.jpg

FAZIT:

Mein Traum wurde wahr: eine 300er, handlich und leicht wie die Freeride, dazu das butterweiche und doch progressive Fahrwerk mit weicheren viertaktähnlichen Motor!

Die 2106er Six Day`s wird gleich wieder auf Original umgebaut und sofort verkauft!

Wenn dann für die neue 300er der Unterfahrschutz und der Lüfter eingebaut sind, fahr ich wieder zu den Erzbergtouren und nach Kroatien um zu trainieren!

  1. Danke an KTM / Chris Schipper das ich einer der ersten sein durfte, der die 300er in seine Garage stellen konnte!
  2. Danke an das Team vom Windhager Christian KTM Shop Wels für das immer kompetente Setup und gute Service!
  3. Danke an mein Familie für die Geduld mich heute Sonntag bei der Jause zu entschuldigen, um neben der spannenden MotoGP auch diesen Artikel zu schreiben!

 

KK

Tags: ktm, ktm exc, wp