Motoguzzi V9 Bobber

img_9075_1.jpg

Einmal das Deluxe Package bitte !

 

 

Beschreibung zum Motorrad:
http://v9.motoguzzi.com/en/
 

Beschreibung zum Ausdruck Bobber:
A bobber, originally called a 'bob-job' from the 1930s through 1990s, is a style of custom motorcycle. The typical construction includes stripping excess bodywork from a motorcycle; removing the front fender, and shortening the rear fender, which is "bobbed", and all superfluous parts removed to reduce weigh

 

Pressetext:

Pur und sportlich mit Klasse!

 

Die völlig neue V9 Reihe wurde als leichtes, wendiges Bike geboren, um der Legende der Nevada 750 zu folgen. Klassische Elemente in hochwertigem Finish verbinden sich mit modernem Design wie dem tropfenförmigen Tank. Das Herzstück ist der neue 850ccm 90° V-Twin Motor, der die knapp 200kg der V9 dynamisch über den Asphalt beschleunigt. Serienmäßig mit zweikanal-ABS, Wegfahrsperre und USB Anschluss ausgestattet hat die V9 mit der MG Multimedia Plattform ein special feature, das es ermöglich ein Smartphone mit dem Bike zu verbinden und zahlreiche nützliche Daten zum Fahrzeug und ihrem persönlichen Fahrverhalten abzurufen.

 

img_9084_1.jpg

Leistungsdaten des Motorrades:
55 PS (40,44 kW) bei 6.250 U/min

 

Leistungsdaten der Beine:
10 Jahre Hochleistungs Ballett, Wr. Staatsoper
 

img_9109_1.jpg

€ 10.999,- und es kann gleich mitgenommen werden - Das Motorrad !



img_9112_1.jpg

Ohne Ansage: "Hang Loose" für das Motorrad, der Bikerin gefällts...

 

 

Zitate zum Motorrad von Online Medien:


Wer nicht nur über die Showmeile dahingleiten möchte, sondern die V9 sportlicher rannimmt, sollte seine Schaltfaulheit bald ablegen. Beim Herausbeschleunigen aus der Kurve kann es nicht schaden, den Antrieb etwas härter zu fordern. (Motorline.cc)
 

Mit der Euphorie des Guzzi-Gefühls fängt die V9 gleich nach dem Anlassen an, und zwar mit dem ersten Gasstoß. Drehzahlmäßig gehört die Guzzi zu den schwer bollernden Stampfern, nicht zu den Hechlern. Die Kolben sind mächtig, die Kurbelwelle schwer. Bei der Guzzi zieht deshalb die Wucht der loskreiselnden Mechanik das ganze Motorrad zur Seite, und alle Guzzisti lassen sich bestätigen: Wer hier aufsteigt, ist Maschinist, dann erst Motorradfahrer. (welt.de)

 
Mit Hüftschwung in die Kurve ist sie zu kippen – und zwar ordentlich, denn der Hinterreifen ist für diese PS-Klasse mit 150/80 auch kein schmal'picktes Hendl. Wenn die Bobber erst einmal in der Kurve liegt, will sie auch nimmer so schnell wieder raus und macht sehr viel Laune. Die serienmäßigen Continental Milestone passen perfekt zu dieser Maschine und picken absolut sicher auf dem Asphalt – egal ob in der Kurve oder beim Bremsen.  (Standard)

Gleich in den ersten Kehren der Sella Ronda stößt das Fahrwerk an seine Grenzen. Die Maschine setzt früh auf und erinnert wiederholt daran, dass das Bike für  Boulevards und nicht für Bergstraßen konstruiert wurde. Das Fahrwerk präsentiert sich unausgegoren. Vorne weich und hinten hart – das ist bei schlechten und anspruchsvollen Straßen keine gute Kombi. Bei Querfugen und Unebenheiten verliert das Hinterrad den Bodenkontakt. Allzu tiefe Dellen im Asphalt gibt die Guzzi ungefiltert mit heftigen Schlägen in den Steiß weiter. (Focus)
 

Auch wenn die Leistung der V9 moderat ausfällt, hat man mit dem 850er auch im abwechslungsreichen Kurvengewühl dank des niedrigen Gewichts (210 Kilo vollgetankt) jede Menge Fahrspaß. Obwohl die konventionelle Telegabel keine Verstellmöglichkeiten bietet und die beiden Hinterraddämpfer nur in der Vorspannung justierbar sind, ziehen beide Modelle ohne Gewackel durch die Kurven und bieten Cruiser-würdigen Federungskomfort. (Kurier)


img_9100_1.jpg

Heisses Mädel, cooles Bike: 200 Kilo Eigengewicht mit ABS.

 

img_9095_8888.jpg

Egal ob im 30´s Swinging Flapper Dress, Sportlich,...

 

mg.jpg

oder für den Strand - die Motoguzzi ist immer stylish !



img_9120_1.jpg

Der Mann muss sich schlussendlich auch noch wichtig machen, für das Eiscafe, oder die Süd Ost Tangente





img_9162_1.jpg

Leider bekommt ers nicht hoch...



img_9146_1_0.jpg

Dann wird halt gepost...Der Fahrspaß mit der Motoguzzi ist trotzdem ein Hammer.

 

 

img_9148_fb12.jpg

Linke Hand auf Gas und du hast Spaß !

 

 

img_9155_121212555.jpg

Wer so in der Begegnungszone fährt, steht in der Zeitung

 

 


Das Video zum Motorrad ist noch viel besser:




img_9033_1.jpg

Zum Abschluss wird in der Sonne relaxt...

 


img_9030_mg1.jpg

zu kaufen in Österreich beim Importeur:
www.faber.at

 

Persönliches Fazit:
Ein echt schönes Motorrad, nicht nur für schöne Menschen geeignet.  Sehr gut auch für Frauen zu fahren, da die Sitzhöhe niedrig ist.  Das seitliche Motoguzzi-Ruckeln im Standgas, ist für Kenner ein Genuß.

 

Foto, Zusammenfassung:
MR
Tags