Service Menu

Das härteste Offroad Race der Welt !
Zurück zu Erzbergrodeo

Erzbergrodeo 2018: Familienerlebnis am Offroad-Olymp verschenken

Heidi Hrusa - 15.11.2017 Erzbergrodeo

ebrxx3_redbullharescramblecredbullcontentpool.jpg
Still und besinnlich – so ist Weihnachten. Laut und actiongeladen – dieser Ruf eilt dem Erzbergrodeo voraus. 

Mit einem ganz speziellen Geschenk unter dem Christbaum, einem Ticket für die 24. Auflage des Motorsporthighlights am steirischen Erzberg, lassen sich die beiden Extreme miteinander verbinden. 

Jedes Jahr beschert der weltweit einzigartige Xtreme Enduro Event der Region einen Besucheransturm – das nächste Mal von 31. Mai bis 3. Juni 2018. Für Familien gibt es diesmal ein Extrazuckerl: Da die Fahrkünste der Zweirad-Elite auch für viele Kleine das Größte sind, gibt es nun bereits ab 30 Euro VIP-Karten für Kinder. Familien erhalten so Zugang zu weiteren persönlichen Top-Erlebnissen bei der heißesten Offroad-Party Österreichs.

Alle Jahre wieder kehrt die Erzbergrodeo-Community an ihre Wirkungsstätte zurück und verwandelt die steirische Region an vier Tagen in ein Motorsport-Mekka. 2017 hat das Event rund 40.000 begeisterte Zuseher und 1.000 VIP-Gäste angelockt. Die euphorischen Fans brachten die Stimmung auf Hochtouren und animierten die unerschrockenen Zweirad-Virtuosen zu Höchstleistungen, die bei Bewerben mit so hohem Schwierigkeitsgrad auch notwendig sind. Auch 2018 werden wieder Zehntausende Zeuge davon, wie rund 1.500 Dirtbiker den Erzberg mit eisernem Willen in Angriff nehmen und an ihre eigenen Grenzen und jene ihrer geliebten Maschinen gehen. Nur eine Handvoll Fahrer wird bestehen und die hoch gesteckten Ziele erreichen. Bei den wagemutigen Teilnehmern handelt es sich nicht nur ausschließlich um Enduro-Spezialisten, sondern auch um Topfahrer aus den Bereichen Motocross, Trial, Superbike oder MotoGP. Auch Stars aus der Alpinen Ski-WM, der Mountainbike Downhill-Szene oder der Snowboard Pro-Tour haben in der Vergangenheit beim Event mitgemischt.

ebrxx3_image_erzbergcerzbergrodeo.jpg

Wer bezwingt den unbarmherzigen Erzberg?

„Langeweile ist beim Erzbergrodeo ein Fremdwort. Das Event ist nicht zuletzt wegen seiner großen Vielfalt weltweit beliebt, treten die Motorsportler doch in den verschiedensten Kategorien an. Das gesamte Programm ist spektakulär, egal ob es sich um den Rocket Ride, bei dem die Teilnehmer einen beinahe senkrechten Steilhang bewältigen müssen, den Iron Road Prolog als weltweit größtes Offroad-Motorradrennen oder das Red Bull Hare Scramble als härtestes Offroad Single-Race des Planeten handelt“, sagt Erzbergrodeo-Erfinder und -Mastermind Karl Katoch. Für das Red Bull Hare Scramble am Sonntag qualifizieren sich 500 Fahrer. Die Ausfallquote ist traditionell sehr hoch, 2017 kamen gerade einmal 25 Teilnehmer ins Ziel – das waren aber immerhin fast drei Mal so viele wie 2016, als sogar nur neun Biker das Rennen über die gesamte Streckenlänge bestritten. Am besten kam im Vorjahr der Spanier Alfredo Gomez mit den extremen Verhältnissen zurecht. Eine starke Leistung lieferte auch der Österreicher Ossi Reisinger ab – er entschied sowohl den Rocket Ride als auch den Iron Road Prolog für sich. Die beiden Top-Fahrer haben bereits das vollbracht, von dem viele Motorradbegeisterte träumen.

 

Tickets und VIP-Packages im Vorverkauf sichern

Damit die Veranstaltung für alle Interessierten leistbar bleibt, wurden die Preise im Vergleich zum Vorjahr nicht erhöht. Tagestickets für Samstag und Sonntag sind im Vorverkauf schon um 23 bzw. 25 Euro erhältlich, Zwei-Tages-Karten für 23 Euro (Donnerstag und Freitag) oder 45 Euro (Samstag und Sonntag). Wer ein ganzes Motorsportwochenende genießen will, ist ab 55 Euro dabei. VIP-Packages sind ab 160 Euro buchbar und verknüpfen die bereits fesselnde Rennaction mit einem persönlichen Zusatzerlebnis im Rahmen der Veranstaltung. Je nach Art des Packages sind Highlights wie ein spannender Hauly-Ride auf der „Besucherterrasse“ eines 860 PS starken, hünenhaften Schwerlastkraftwagen entlang der Rennstrecke, ein atemberaubender Helikopterflug über die Köpfe der Rennfahrer und Zuseher hinweg oder eine ganz besondere VIP-Action Tour, die Sie in die Mitte des Renngeschehens versetzt, inkludiert.

 

Unvergessliches Erlebnis für alle

Das Herz der Erzbergrodeo-Veranstalter schlägt nicht nur für Motoren und Action, sondern auch für Kinder. Bei Tagestickets und Mehrtagestickets ist der Eintritt für Kinder bis 13 Jahre (Lichtbildausweis erforderlich) frei. Kinder sind aber auch als VIPs willkommen. „Für die Altersgruppen 3 bis 6 Jahre und 7 bis 14 Jahre gibt es nun spezielle VIP-Tickets ab 30 bzw. 60 Euro. Jeder junge Motorsportfan ist nicht nur hautnah dabei, wenn in der Steiermark die besten Fahrer ihr ganzes Können aufbringen, sondern wird mit einem Erzbergrodeo-T-Shirt samt Unterschriften von Top-Fahrern ausgestattet.“, erklärt Organisationschef Mark Schilling. „Nur wenige Events in Österreich bieten so viel Action und Nervenkitzel wie das Erzbergrodeo. Wir wollen jedoch nicht nur hartgesottene Motorradfans begeistern. Uns ist wichtig, dass alle – gerade auch Familien mit Kindern – ein unvergessliches Erlebnis zuteil wird“, stellt Karl Katoch klar. Auch für Firmen mit Mitarbeitern, die Benzin im Blut haben, gibt es spezielle Packages. Darin sind etwa ein Meet & Greet mit Veranstaltern und der Fahrerelite sowie eine Backstage Tour mit einem einzigartigen Blick hinter die Kulissen inkludiert.

 

Heidi Hrusa
Agenturleitung
Yield Public Relations OG
Foto: RB Content Pool
Tags: erzbergrodeo