Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande

Colton Haaker vom Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing Team beginnt mit einem soliden Start, seinen Superenduro Titel zu verteidigen.

Paolo Carrubba - 12.12.2016 Markt, Sport

colton_haaker_-_rockstar_energy_husqvarna_factory_racing.jpg

Die Verteidigung des Weltmeistertitels wird ein erbitterlicher Kampf um den Titel bei der Saisoneröffnung in Polen.  

Colton Haaker von Rockstar Energy Husqvarna Factory Racing gelang im Kampf um seinen FIM SuperEnduro Weltmeistertitel ein überragend guter Start in der Tauron Arena in Krakau, Polen. Beeindruckenden Speed zeigte sein Teamkollege Pascal Rauchenegger, der seine erste SuperEnduro Meisterschaft mit dem achten Gesamtrang abschließt.

 

Einen Sieg und zwei Resultate unter den ersten Drei brachten Colton Haaker einen knappen zweiten Gesamtrang hinter Taddy Blazusiak in der ersten Rennserie in Polen. Im Zeittraining fuhr er die schnellste Rennrunde und beanspruchte den Vizeplatz in der Superpole – und ging mit der FE 350 zuversichtlich in das Finale um den Kampf des Gesamtsieges.

 

Im ersten Finallauf fuhr er zwar als Erster über die Ziellinie, bekam aber eine Zeitstrafe von 10 Sekunden, das brachte ihn auf den zweiten Gesamtrang. Einem Start im zweiten Finallauf aus dem hinteren Feld folgte ein  Kampf durch das Teilnehmerfeld und brachte letztendlich einen dritten Platz.

colton_haaker_-_rockstar_energy_husqvarna_factory_racing-1.jpg

Im dritten und letzten Finale kam das Highlight der Nacht für den Rockstar Energy Husqvarna Werksfahrer. In einem heftigen Kampf mit Blazusiak übernahm er kurz vor Mitte des Laufes  die Führungsrolle, ohne sich auch nur einmal umzudrehen. Ein Sieg im dritten Lauf brachte ihn vorläufig damit auf den zweiten Platz im Ranking um die Meisterschaft.

pascal_rauchenecker_-_rockstar_energy_husqvarna_factory_racing.jpg

Seite an Seite kämpfend mit Haaker, zeigte Pascal Rauchenecker ein ereignisreiches Debüt in der SuperEnduro in Polen. Im ersten Finallauf beanspruchte er den achten Rang, im zweiten Lauf sicherte er sich mit seiner FE 250 auf dem sechsten Rang sein bestes Resultat. Trotz schmerzvollen Stürzen erreichte er im dritten Finallauf den dreizehnten Platz.

 

Im Wettkampf um die SuperEnduro Weltmeisterschaft 2017/17 auf Husqvarna fuhr Mike Brown einen sechsten und zwei fünfte Ränge ein und erreicht somit einen fünften Gesamtrang in Polen.

 

Die zweite Runde der FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft wird am 7. Jänner in Riesa, Deutschland ausgetragen.

 

Colton Haaker: „Es war eine solide Nacht für mich. Meine Fahrleistung war gut und ich fühlte, dass ich der Schnellste in der Nacht war und denke, dass ich gezeigt habe, dass der Gesamtsieg in Reichweite war. Im ersten Rennen verfolgte ich Taddy drei Runden lang, bevor ich mich entschlossen habe, die Führung zu übernehmen. Leider fand mein Überholmanöver während der gelben Flagge statt und dafür bekam ich eine 10 Sekunden Strafe, die mir den zweiten Platz einbrachte. Im zweiten Finale startete von hinten aus und konnte als Dritter durchs Ziel fahren. Im letzten Rennen erwischte Taddy einen besseren Start und so verfolgte ich ihn abermals einige Runden, bevor ich überholen konnte. Ich wartete auf einen kleinen Fehler, um gewinnen zu können. Die Strecke in Polen war eine der härtesten Strecken, die ich je gefahren bin. Für mich ist es sehr wichtig, dass ich das Rennen mit einem positiven Gefühl begonnen habe und freue mich schon sehr auf die nächste Runde in Deutschland.“

 

Pascal Rauchenecker: „Es war eine ereignisreiche Nacht für mich. Meine Geschwindigkeit war gut, aber ich habe in den Finalläufen durch einige Fehler Zeit verloren. Im Training konnte ich mit einer drittschnellsten Zeit beginnen und war gut drauf. Um ehrlich zu sein, kämpfte ich mit der Matrix die ganze Nacht lang. Mit Sicherheit war das jener Teil der Strecke, wo die meisten Fahrer mit Erfahrung den Unterschied herausfahren konnten. Zum Beispiel im letzten Rennen, kämpfte ich um den dritten Platz, stürzte in der Matrix und zerstörte mein Vorderrad. Ich habe sehr viel gelernt in Polen und weiß jetzt, was ich brauche, um mich zu verbessern. Ich habe das Gefühl, dass noch immer sehr Vieles zu erlernen ist in der SuperEnduro, ich möchte hart daran arbeiten und gestärkt in die zweite Runde im Jänner gehen.“

Overall Classification

1. Taddy Blazusiak (KTM) 58pts; 2. Colton Haaker (Husqvarna) 54pts; 3. Alfredo Gomez (KTM) 45pts; 4. Jonny Walker (KTM) 44pts; 5. Mike Brown (Husqvarna) 31pts… 8. Pascal Rauchenecker (Husqvarna) 16pts

 

1st Final

1. Taddy Blazusiak (KTM) 9 lap, 07:09.948; 2. Colton Haaker (Husqvarna) 07:13.001; 3. Jonny Walker (KTM) 07:25.067; 4. Alfredo Gomez (KTM) 07:25.391; 5. Manuel Lettenbichler (KTM) 07:45.794; 6. Mike Brown (Husqvarna) 07:48.237… 8. Pascal Rauchenecker (Husqvarna) 8 laps, 07:36.362

 

2nd Final

1. Taddy Blazusiak (KTM) 9 laps 07:23.898; 2. Alfredo Gomez (KTM) 07:33.305; 3. Colton Haaker (Husqvarna) 07:35.341; 4. Jonny Walker (KTM) 07:53.062; 5. Mike Brown (Husqvarna) 08:07.967; 6. Pascal Rauchenecker (Husqvarna) 08:13.458

 

3rd Final

1. Colton Haaker (Husqvarna) 9 laps, 07:13.544; 2. Taddy Blazusiak (KTM) 07:15.712; 3. Alfredo Gomez (KTM) 07:39.894; 4. Jonny Walker (KTM) 07:42.191; 5. Mike Brown (Husqvarna) 07:57.231… 13. Pascal Rauchenecker (Husqvarna) 7 laps, 07:39.517

 

 

Husqvarna Motorräder. Tradition auf zwei Rädern seit 1903.

Husqvarna Motorräder sind bekannt und geschätzt im Offroadbereich für eine Historie an Wettbewerben und zahlreichen Motocross- sowie Enduro Weltmeisterschaften. Ursprünglich 1903 in Schweden gegründet, werden seit 2013 Husqvarna Motorräder designt und hergestellt in Mattighofen, Österreich.

 

 

Rockstar Energy Drink

Der Rockstar Energy Drink ist für Leute bestimmt, die einen aktiven Lifestyle bevorzugen – von Sportlern bis Rockstars. Erhältlich in 20 Geschmacksorten in verschiedensten Stores in über 30 Ländern, betreut Rockstar den Rockstar Lifestyle durch die ganze Welt von Actionsport, Motorsport und Livemusik.  

 

 

 

Publikation:
Paolo Carruba
Husqvarna Motorcycles GmbH

Foto: Husqvarna
Übersetzung: Daniele Alessandro
Rückfrage, Hinweis - Redaktion: reporter@box.at