Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

BMW Motorrad ist Seitenwagen-Weltmeister

BMW Motorrad - 04.10.2016 Sport

6016_22297_large.jpg
Das finnische Duo Pekka Päivärinta und Kirsi Kainulainen hat in dem BMW S 1000 RR- betriebenen Gespann bei der Seitenwagen-Weltmeisterschaft für ein Novum gesorgt. Zum ersten Mal in der Geschichte holte mit Beifahrerin Kainulainen eine Frau den Titel.

Die neue Weltmeisterin staunte danach selbst über die Leistung. „Es ist schwer zu glauben, dass ich eine Weltmeisterin bin“, sagte sie. Päivärinta kürte sich bereits zum fünften Mal zum Besten, freute sich aber noch mehr über den ersten Sieg seiner Partnerin. „Es ist unglaublich! Einen riesigen Dank an Kirsi, sie ist eine wunderbare Beifahrerin. Ich freue mich so sehr für sie, dass sie jetzt Weltmeisterin ist“, sagte Päivärinta. Im letzten Rennen auf der Grand-Prix-Strecke im Donington Park, Großbritannien, fuhren die beiden in ihrem BMW-betriebenen Gespann auf den zweiten Platz und sicherten sich damit den Titel mit 18 Punkten Vorsprung. Das Duo belohnte sich für eine konstante Saisonleistung, bei der Päivärinta und Kainulainen als einzige bei jedem der neun WM-Rennen ins Ziel kamen - und dabei jeden Podiumsplatz mindestens einmal eroberten.

6016_22296_large.jpg

Die Höhepunkte waren die ersten Plätze auf dem Pannonia-Ring in Ungarn, wo sie das Sprintrennen gewannen, und in Oschersleben, wo sie in zwei Rennen die Konkurrenz abhängten. Die Saison hatte erfolgreich mit einem zweiten Platz in Le Mans, Frankreich, begonnen. Es folgten ein zweiter und dritter Platz in Rijeka, Kroatien, und ein zweiter Platz in Assen, Niederlande, bei dem sie den Sieg um nur 0,054 Sekunden verpassten.

6016_22298_large.jpg

Tags: BMW