Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Thomas Berghammer verteidigt Meisterschaftsführung

Thomas Berghammer - 17.07.2017 Sport

thomas_berghammer-001.jpgMit zwei fünften Plätzen beim Heimrennen auf dem Red Bull Ring behauptet der Salzburger Suzuki-Pilot seine Führung in der IOEM Superbike mit Erfolg.

Zum ersten Mal nach vier Jahren hatten die österreichischen Motorradpiloten wieder einmal die Gelegenheit vor heimischen Publikum zu fahren. Auf dem Red Bull Ring wurden die Läufe fünf und sechs der IOEM Superbike ausgetragen.

 

thomas_berghammer-002-001.jpg

«Die gesamte Anlage ist der absolute Hammer», zeigte sich Thomas Berghammer von der MotoGP-Strecke begeistert. «Kein Wunder, dass der Grand Prix im Vorjahr zur besten Veranstaltung gekürt wurde.»

thomas_berghammer-003-001.jpg

 

Obwohl die Ergebnisse in beiden Läufen nicht dem wahren Leistungsvermögen des Thalgauers entspricht, konnte der Suzuki-Fahrer die erste Position in der Zwischenwertung der Meisterschaft verteidigen.

 

«Mit den Rennen bin ich absolut zufrieden, auch wenn die beiden fünften Plätze natürlich nicht berauschend sind. Mehr war allerdings auf diesem Kurs nicht möglich», so der zweimalige österreichische Meister.

 

thomas_berghammer-004-001.jpg

 

«Aus den ersten drei Ecken muss man heftig beschleunigen. Meiner Maschine fehlt es da gegenüber den Motorrädern meiner Konkurrenten etwas an Motorleistung, da es für die neue Suzuki  GSXR1000 noch keine Motor Tuningteile gibt und somit mit einem Serien Motor gefahren wird. In den Bremszonen und den schnellen Passagen konnte ich zwar Boden gutmachen, aber ich hätte ein zu hohes Risiko eingehen müssen. Auf dem Pannonia Ring und in Rijeka sollte sich dieses Leistungsmanko nicht so extrem wie hier auswirken.»

 

Ergebnis, Rennen 1
1. Julian Mayer, Kawasaki. 2. Nico Thöni, Aprilia. 3. Christopher Kemmer. 4. Mike Wohner, beide BMW. 5. Thomas Berghammer, Suzuki.

Ergebnis, Rennen 2
1. Christopher Kemmer, BMW. 2. Nico Thöni, Aprilia. 3. Mike Wohner. 4. Rene Gebetsroither, beide BMW. 5. Thomas Berghammer, Suzuki.

Stand IOEM Superbike (nach 6 von 10 Rennen)
1. Berghammer, 91 Punkte. 2. Kemmer, 84. 3. Mayer, 75. 4. Gebetsroither, 61.

Nächste Rennen
29./30. Juli Pannonia Ring (Ungarn) und 9./10. September Rijeka (Kroatien)

Image Video 10min

http://www.youtube.com/watch?v=_yj6dKeMlLc

 Facebook

http://www.facebook.com/berghammer.racing

 

Thomas Berghammer