Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Rennbericht Philipp Bertl - Hixpania 2017

Philipp Bertl - 08.11.2017 Sport

23365208_1669770349711303_1550978290_n.jpgFür mich war es heuer das erste Mal beim Hixpania.

Gemeinsam mit meinem Sponsor X-Grip nahmen wir die Anreise von über 2500 KM mit dem Auto in Angriff.

Am Donnerstag haben wir alle gemeinsam die Strecken der beiden Renntage besichtigt. Hier wurde uns klar dass dieses Rennen alles abdeckt was man mit Enduro verbindet. Bevor es am Freitag in den Prolog ging hatten alle Fahrer die Möglichkeit einer Besichtigungsrunde der Samstagsstrecke. Der Prolog fand mitten am Hauptplatz von Aguilar de Campoo bei Flutlicht am Abend statt. Bei meiner Hot-Lap belegte ich Platz 15 und konnte somit am Samstag aus der 1. Reihe starten.

Die Strecke am Samstag war auf der schnelleren Seite angesiedelt mit ein paar technischen Abschnitten. Nach ein paar Problemen in der ersten von drei Runden habe ich meinen Rhythmus gefunden und ging als 10. durchs Ziel. Somit konnte ich am Sonntag aus der ersten Reihe starten.

Das eigentliche Hauptrennen am Sonntag war technisch und körperlich sehr anspruchsvoll. In den ersten zwei Runden war der Boden noch feucht und dadurch rutschig. Im Laufe der 2,5 Stunden wurde die Strecke immer besser und griffiger.

23415940_1669770336377971_545757617_n_0.jpg

Ich beendete mein erstes Hixpania Rennen mit dem 8. Rang. Mit diesem Top 10 Ergebnis verabschiede ich mich in das Wintertraining.

 

Philipp Bertl
Foto: Copyright Irina Gorodnyakova