Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Rally-Premiere für die Tiroler Motocrosser Armin & Christoph Rothhaupt in Griechenland!

Tom Katzensteiner - 16.05.2017 Sport

Armin und Christoph Rothhaupt aus Kundl (Tirol) starten erstmals bei der Hellas Rally in Griechenland! (Foto: Rothhaupt)

 

Die beiden KTM-Piloten Armin und Christoph Rothhaupt starten bei der Hellas Rally von 21. – 28. Mai 2017 und geben somit ihre große „Rally-Premiere“ auf zwei Rädern in Griechenland. Das Ziel der Motocross-Piloten aus Kundl heißt bei diesem Race: „Sicher ankommen“

Seit vielen Jahren gibt Armin Rothhaupt in der Motocross-Staatsmeisterschaft Vollgas und der heute 27-jährige Tiroler kann auf viele Erfolge in seiner Karriere zurückblicken. In sehr guter Erinnerung bleibt mit Sicherheit der MX 2 Vize-Staatsmeistertitel des Jahres 2012 sowie die großen Laufsiege in der MX 2 Staatsmeisterschaft: „Ich habe im Motocross-Rennsport sehr viel erlebt, von Höhenflügen bis zu schweren Stürzen, die positiven Eindrücke überwiegen aber deutlich“, sagt Armin Rothhaupt der zuletzt in der MX OPEN Staatsmeisterschaft unterwegs war und sogar in der Königsklasse mit einem Podiumsrang aufzeigen konnte. Ebenso seine Rally-Premiere abgeben wird Christoph Rothhaupt, der in seiner Motocross-Karriere viele gute Rennen fuhr: „Wir haben uns über den Winter sehr gut auf dieses Rally-Abenteuer vorbereitet und freuen uns auf den Start“, so Christoph.

Der frühere MX 2 Vize-Staatsmeister Armin Rothhaupt ist bereit für die Rally in Griechenland! (Foto: Rothhaupt)

 

Neues Projekt – Neues Ziel – Neuer Fokus = RALLY-Premiere!

Heuer legen die MC Kundl Piloten den Fokus auf die RALLY und möchten nun am 21. Mai bei der Hellas Rally in Griechenland an den Start gehen: „Es wird nicht leicht, aber wir sind in sehr guter Form, wir waren in Kroatien auf Trainingslager mit Heinz und Hannes Kinigadner – die haben uns wichtige Tipps gegeben“, weiß Armin Rothhaupt. Ein Schlüssel zum Erfolg könnte die richtige Navigation sein: „Die Navigation wird sicherlich nicht einfach und da heißt es kühlen Kopf zu bewahren, das Wichtigste ist sicherlich das wir am letzten Tag ins Ziel kommen“, erzählt Christoph Rothhaupt.

Christoph Rothhaupt hat sich gemeinsam mit seinem Bruder auf dieses Abenteuer vorbereitet! (Foto: Rothhaupt)

 

Neben einer perfekten Vorbereitung genießen die Rothhaupt-Benzinbrüder auch die Unterstützung des Kini KTM Shops, sowie die Hilfe langjähriger Sponsoren: „Danke für die Unterstützung – unsere Sponsoren sind auch heuer wieder dabei und helfen uns“. Gleich am ersten Tag steigt bei der Hellas Rally der Prolog mit 85 Kilometern und dann am zweiten Renntag warten bereits 325 Kilometer…