Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande

Madrid/ Spanien/ Freestyle Motocross/ 15. Red Bull X-Fighters

Red Bull Media House - 06.04.2016 Sport

image_proxy_large.jpg
Red Bull X-Fighters feiern im Juni spektakulär ihre lange Geschichte  Die besten Freestyle Motocross Fahrer der Welt werden sich am 24. Juni auf dem legendären Plaza de Toros de Las Ventas in Madrid einfinden, um in einem spektakulären Event das 15. Jubiläum der Red Bull X-Fighters in der spanischen Hauptstadt zu feiern.

MADRID (Spanien). Der Australier Clinton Moore, der World Tour Champion 2015, wird sich erneut in die Luft über der berühmten Stierkampfarena erheben, um sich mit dem dreifachen Madrid-Sieger Tom Pagès aus Frankreich zu duellieren. Das übrige Starterfeld, bestehend aus ehemaligen Champions und Legenden des Sports, wird den beiden den Sieg im einzigen Red Bull X-Fighters Event des Jahres 2016 nicht einfach überlassen. Die Red Bull X-Fighters haben sich zum prestigeträchtigsten FMX Wettkampf entwickelt, bei dem die Fahrer bis zu 30 Meter weite und 15 Meter hohe Sprünge und atemberaubende Tricks mit ihren Motorrädern vollführen.

 

Die Red Bull X-Fighters in Madrid werden schon lange als die wichtigste FMX Veranstaltung des Jahres gefeiert, bei der die begeisterten Fans die Fahrer jedes Jahr zu neuen und spektakuläreren Tricks anspornen. Die Tricks, die in Madrid geboren wurden, haben den Sport weltweit beeinflusst. Der erste Backflip, so heisst der Rückwärtssalto mitsamt Motorrad in der Fachsprache, in einem FMX Wettkampf wurde in Madrid gezeigt. Pagès hat mit drei Siegen in Folge und seinen unvergleichlichen Tricks, von denen er einige extra für Madrid entwickelt hat, das riesige Publikum in Ekstase versetzt. Las Ventas bietet den Fahrern eine besondere Atmosphäre, wenn sie sich den Schwung in den Tunnellabyrinthen der Stierkampfarena holen, um wenige Augenblicke später vor dem begeistert jubelnden Publikum in den Nachthimmel des ausverkauften Stadions schießen. 

image_proxy_large12.jpg

Einige der größten FMX Fahrer der Welt haben bereits versucht, das gut informierte und dankbare Publikum mit ihren unglaublich kreativen und mutigen Tricks für sich zu gewinnen. Travis Pastrana (USA) hat schon drei Mal in Madrid gewonnen, jedoch nicht in Folge, wie Pagès es geschafft hat. Lokalmatador und Publikumsliebling Dany Torres konnte den wichtigsten Stopp des Jahres bereits zwei Mal gewinnen. Weitere Sieger umfassen Robbie Maddison (AUS), Levi Sherwood (NZL), Mat Rebeaud (SUI), Nate Adams (USA), Kenny Bartram (USA) und Edgar Torronteras (ESP). Legenden des Sports werden die Tricks der Fahrer als Punktrichter bewerten. Von den ehemaligen Champions und Madrid-Siegern werden in diesem Jahr der Australier Josh Sheehan (2014), Pagés (2013), Sherwood (2012) und Torres (2011) erneut antreten.

Ein neues spezielles Format wird in Madrid zwei „Novilleros“, so werden junge Stierkämpfer beschrieben, die ihre erste Erfahrung im Ring sammeln, die Chance geben am Wettkampf teilzunehmen. Die „Novilleros“ bewerben sich mit einem Video ihrer besten Tricks. In einem öffentlichen Voting wird der erste „Novillero“ von der Öffentlichkeit bestimmt, während ein Sport-Komitee den zweiten Newcomer auswählt. Kandidaten können ihre Videos ab dem 14. April einsenden, die Abstimmung startet zeitgleich.

Der Wettkampf beginnt bereits am Donnerstag, dem 23. Juni, mit der Qualifikation, wodurch drei Fahrergruppen mit je vier Fahrern definiert werden, die in einer „Jam Session“ miteinander fahren. Bei dieser „Jam Session“ wird es neu ein Roulette-Rad geben – für jede Gruppe wird das Roulette gedreht, das mit Namen von legendären Tricks aus der Geschichte des Sports bestückt ist. Jeder Fahrer der drei Gruppen muss den auserkorenen Trick in seinem Lauf einbauen. 

Die jeweils zwei besten Fahrer der drei „Jam Session“-Gruppen qualifizieren sich für die drei Halbfinal-Paarungen. Im Halbfinale werden die besten sechs Athleten im head-to-head Format gegeneinander antreten, wovon die drei Gruppensieger ins Finale der besten drei ziehen.

Die Athleten: Clinton Moore (AUS), Tom Pagès (FRA), Dany Torres  (ESP), Levi Sherwood (NZL), Maikel Melero (ESP), Rob Adelberg (AUS), Taka Higashino (JPN), David Rinaldo (FRA), Josh Sheehan (AUS), Adam Jones (USA), Novillero 1, Novellero 2

Watch it Live:

Die Red Bull X-Fighters in Madrid werden am 24. Juni live auf redbullxfighters.comsowie Red Bull TV übertragen. Red Bull TV kann über Internet-TV, Spielekonsolen, mobile Geräte und andere Geräte empfangen werden. Mehr Details zu Empfangsmöglichkeiten gibt es auf about.redbull.tv.