Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

KTM Walzer Young-Guns mit viel Pech beim ACC Rennen in Hochneukirchen!

Rene Novak - 12.07.2017 Markt

dsc06631.jpg
Der Dritte Lauf zur Austrian Cross Country Meisterschaft fand an diesem Wochenende im niederösterreichischen Hochneukirchen statt.

Als Race-Track fungierte die dortige Motocross ÖM Traditionsstrecke, welche mit einigen Wald und Wiesenpassagen sowie einer selektiven EnduroCross Sektion verfeinert wurde. Unsere angetretenen ACC Racer wurden an diesem Wochenende wirklich vom Pech verfolgt.

img-20170709-wa0001.jpgdsc06858.jpg

Hier sind ihre Stories:

Daniel Frenkenberger / Lamm in St.Andrä / KTM 250 EXC-F / 3. Platz Klasse XC Guests

Daniel: „Ich konzentriere mich in dieser Saison ja eher auf die Rennen der EnduroMasters Rennserie, wo ich letztes Wochenende nach fünf Stunden hartem Racing den 4. Platz in der Klasse E35 einfahren konnte. Trotzdem entschloss ich mich ganz spontan am ACC Rennen in Hochneukirchen teilzunehmen und schrieb mich vor Ort in die Gästeklasse ein. Diese Klasse erfreut sich großer Beliebtheit und ist immer gut gefüllt. Mehr als 100 Fahrer standen also mit mir gleichzeitig am Start in dieser Klasse. Ich konnte mich nach dem Startsignal gut einreihen und übernahm bald die Führung. Diese hab ich dann auch bis zur vorletzten Runde gehalten. Leider brachte mich aber ein Defekt Stillstand und ich machte mich an die Fehlersuche. Nach kurzer Zeit lokalisierte ich aber den Fehler, versorgte ihn notdürftig und nahm das Rennen wieder auf. Am Ende blieb mir der 3. Platz in der XC Guests Klasse. Es ist natürlich schon bitter wenn man das ganze Rennen den Sieg vor Augen hat, aber gegen Defekte ist natürlich niemand gefeit. Nach der Zielankunft musste ich mich dann erstmal ein paar Minuten „abkühlen“ und meinen Ärger runter schlucken.“

Marvin Rankl / Launsdorf / KTM 150 XC-W / DNF

Marvin: „Dieses Jahr ist wohl scheinbar nicht das meinige. Obwohl ich im Vorfeld viel auf das Rennen in Hochneukirchen hin trainiert habe und Fokussiert war klappte es diesmal nicht so ganz mit der Zielankunft. Nach einem Mittelmäßigen Start hab ich mir dann irgendwann noch die vordere Bremsscheibe Verbogen, konnte mich aber trotzdem lange zwischen dem 5. und dem 7. Rang halten. Aber ohne Vorderbremse zu fahren kostete mich zu viel Zeit und leider auch einige Stürze, welche wiederum viel Kraft kosteten. Zum Ende hin schien die Bremse dann wieder zu funktionieren, bis sie bei einer Bachbett Einfahrt plötzlich blockierte und es mir den Lenker verriss, den ich mir dann noch in den Bauch rammte. Ich gab das Rennen dann unter Schmerzen endgültig auf und schrieb so ein DNF an. Ich muss wohl einsehen dass dieses Jahr wohl nicht mein Jahr in der ACC ist.

dsc06765.jpg

Mit ein bisschen Ärger im Bauch und reparierter Vorderbremse, entschloss ich mich aber dann am Sonntag doch am MX Kärnten Cup Rennen mit zu fahren. Die Strecke gefiel mir sehr gut. Beim Start des ersten Laufes kam ich super vom Startgatter weg, zur ersten Kurve hin verengte sich die Strecke und es wurde knapp unter den Fahrern. Dem Fahrer rechts neben mir wohl etwas zu knapp, denn dieser gab mir beinhart einen Tritt mit dem Fuß gegen mein Bike. Ich stürzte auf die linke Seite und fiel mit dem Kopf in das Heck eines anderen Fahrers und mit der linken Hand auf den Reifen. Ich sammelte mich nach dem Crash zwar wieder und fuhr unter Schmerzen mehr oder weniger fertig. Fertig finde ich übrigens auch so ein Verhalten des anderen Fahrers. Mir ist wohl bewusst dass beim Motocross mit härteren Bandagen gekämpft wird. Aber bei einem Hobby Cup mit so einer Aktion die Gesundheit andere Fahrer aufs Spiel zu setzen ist mehr als Fahrlässig. Naja, vielleicht dachte der gute dass er am Start der Motocross Weltmeisterschaft steht und um den WM Titel mitfährt. Nun ist mal wieder Schmerzen auskurieren angesagt“

Maurice Egger / Oberwölz / KTM 150 XCW / 3. Platz Klasse XC Youngster

Maurice: „Nach meinem 6. Platz in der Teamklasse beim EnduroMasters Rennen in Schrems, welches ich mit meinem Teamkollegen und DAP Buddy Florian Metnitzer bestritten habe, ging ich voll motiviert an den Start zur ACC XC Youngster Klasse. Diesen erwischte ich leider nicht optimal und ich musste mich von hinten nach vorne Kämpfen, was mir auch gut gelang. Leider hatte ich dann einen wilden Sturz, welcher mich ordentlich Zeit kostete und so begann die Aufholjagt von neuem. Schlussendlich konnte ich aber noch den 3. Platz nach Hause bringen. Mit einem besseren Start und ohne diesen Sturz wäre mit Sicherheit noch ein besseres Ergebnis drin gewesen.“

Matthias Stingl / St.Stefan ob Leoben / KTM 65 SX / 4. Platz Klasse WCS1

Matthias: „Ich hatte einen tollen Start, doch dann kam ich in der fünften Runde schwer zu Sturz und konnte meinen 2. Platz nicht mehr halten. Wurde aber unter Schmerzen noch mit dem 4. Platz belohnt. Der Besuch im LKH Oberwart ergab Gott sei Dank Entwarnung und es ist nichts gebrochen. Mit einer starken Hüftprellung war die Teilnahme an dem MX Kärnten Cup am Sonntag dann leider unmöglich.“

Wie es unserem Enduro EM Fahrer Beni Schöpf bei seinem Rennen in Paikuse (Estland) ging, erfahrt ihr demnächst…

img-20170708-wa0013.jpg

Rene Novak

Teamkoordination/ Presse/PR

KTM Walzer
Fotos by: Anna Schlatte & Team KTM Walzer
#WalzerOrangeBrigade
#WalzerRacingSquadron
#WalzerYoungGuns
#DAPer
#Häschtäg 

Tags: enduro, ktm