Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Höhenflug in Mehrnbach für Maximilian Ernecker!

Tom Katzensteiner - 29.08.2017 Sport

HSV Ried Rookie Maximilian Ernecker fährt sich beim Heimrennen in Mehrnbach am 27. August an die Spitze der KTM 65SX Challenge! (Foto: Erneckers MX Service)

 

Maximilian Ernecker: "Mit Top-Resultat beim Heimrennen an die Spitze der KTM 65SX Challenge"

Die internationalen KTM 65SX Challenge präsentierte sich am Sonntag, dem 27. August auf der Motocross-Rennstrecke in Mehrnbach am GÜPL Asenham – im Bezirk Ried im Innkreis. Für den erst 10-jährigen Maximilian Ernecker war dieses Rennen ein ganz besonderes: „Ich will den HSV Ried glücklich machen und ich möchte alles zeigen was ich kann“, das waren die Worte des aktuell besten rot-weiß-roten 65ccm Motocross-Fahrers. Bereits im Zeittraining fand der Motocross-Youngster aus St. Georgen eine perfekte Linie und sicherte sich mit 1:21,665 die Bestzeit, stand damit vor den vielen Fans in beiden KTM 65SX Challenge Läufen auf der Pole-Position. Gleich im ersten Rennen überzeugte der Nachwuchssportler mit einer unglaublichen mentalen Stärke und lies sich nicht von den tschechischen Top-Fahrern Skorepa und Marek in einen Fehler hetzen: „Ich war zwischen drinnen, aber ich bin mein Rennen gefahren und habe mich nicht aus meinem Rennrhythmus draus bringen lassen“, erzählt Maximilian, der sich in Lauf 2 mit nur 1,5 Sekunden Rückstand den sehr wichtigen zweiten Platz holte. Auch im zweiten Rennen ließ sich der HSV Ried Jungstar nicht von der Konkurrenz beeindrucken, fuhr sicher den zweiten Rang nach Hause – im Wissen dass ihn die 44 Punkte von Mehrnbach an die Spitze der KTM 65SX Challenge Gesamtwertung bringen: „Ich war ja auch nur 1 einzigen Punkt hinter dem Tagessieger, aber ich wollte nicht über 100 % gehen, weil es auch um die Gesamtwertung geht und da habe ich jetzt die Führung über“, strahlt Maximilian Ernecker. Der Husqvarna-Pilot kam bärenstark vom Unfall beim Europameisterschaftszonenlauf in Portugal zurück, ein besonderer Dank von Maximilian und seiner Familie geht dabei an Peter Klamminger , den Motorsport-Versicherungsspezialisten: „Das mit der Versicherung hat perfekt funktioniert, ich bekam eine tolle Versorgung, und vor allem ging alles sehr schnell, auch die Kosten wurden übernommen, vielen Dank, das ist eine ganz tolle Versicherung, die kann ich wirklich an alle Motocross-Fahrer und Sportler weiterempfehlen“, so Maximilian Ernecker.

Das nächste Rennen fährt Maximilian Ernecker bereits am kommenden Sonntag (3. September) wenn der MX Hobby Championship Cup Austria – powered by Erneckers MX Service – in Kefermarkt Station macht, dort erwartet die Fahrer eine neue Strecke und ein spannender Motocross-Tag.

Das Finale zur KTM 65SX Challenge steigt am 7. und 8. Oktober in Langenlois-Mittelberg, die Chancen stehen sehr gut, dass heuer mit Maximilian Ernecker ein Österreicher in der KTM 65SX Challenge ganz oben steht...

Mehr Infos über Maxi und Moritz Ernecker unter: www.erneckers-mx-service.at

 

Tags: motocross