Service Menu

Das leiwande Österreich. MotorradmagazinStürzen ist Schande
Zurück zu News

Austrian Cross Country Championship Serie war in der Buckligen Welt!

Tom Katzensteiner - 13.07.2017 Sport

Ein großer „Offroad-Motorsporttag“ beim MSC Hochneukirchen am 8. Juli 2017 - Die ACC-Läufe brachten Spannung und Action für die Fans! (Foto: www.sportpixel.eu)

Hochneukirchen (NÖ) war heuer am 8. Juli - Veranstaltungsort der Austrian Cross Country Championship Serie. Der MSC Hochneukirchen begeisterte die Teilnehmer mit einer neuen Streckenführung und erntete sehr viel Lob von allen Seiten. Dank der perfekten Rennorganisation und der sehr guten Zusammenarbeit mit dem Team Rameis konnte eine tolle ACC-Veranstaltung in der Buckligen Welt durchgeführt werden…

Die Austrian Cross Country Championship Serie machte am 8. Juli in der Buckligen Welt Station. Der MSC Hochneukirchen konnte als Veranstalter alle Aufgaben erfüllen und bot Fahrern und Fans ein attraktives und spannendes Motorsport-Event: „Der MSC Hochneukirchen ist für uns ein sehr wichtiger Partner, der Verein ist sehr gut aufgestellt und es ist auch heuer wieder ein sehr erfolgreicher ACC-Tag geworden“, sagt Rudi Rameis, der Serienmanager der Austrian Cross Country Championship Serie. Beeindruckend waren natürlich auch die Leistungen der Fahrer, die bei Temperaturen über 30 Grad C in den mehrstündigen Rennen ihr Bestes gaben: „Jeder Teilnehmer gibt sein Bestes und jeder Fahrer bemüht sich auf seinem Leistungsniveau. Sehr erfreulich ist die Entwicklung der Nachwuchsfahrer, man konnte dies in Hochneukirchen wieder deutlich sehen“, freute sich Alois Vieghofer vom Team 5/18 JuniorEnduroCup, der mit Spannung die Läufe verfolgte. In der Youngsters Klasse gab es einen sehenswerten Fight an der Spitze, am Ende setzte sich Husqvarna-Fahrer Matthias Buchinger (Offroadgang Steinakirchen) gegen Christopher Vieghofer (Team 5/18 Junior Racer/KTM Eckl) durch. Mit vollem Einsatz konnte sich Maurice Egger (KTM Walzer) noch bis auf Rang 3 nach vorne kämpfen. Bei den Damen war in Hochneukirchen die amtierende ACC-Gesamtsiegerin Patricia Vieghofer die Nummer 1. Die Enduro-Austria-Racing-Team-Fahrerin setzte sich gegen Anna-Larissa Redinger vom MSC Mattighofen durch. Rang 3 bei den Damen ging an die slowenische Cross-Country-Pilotin Pernus Katjusa (alle auf KTM).

Matthias Buchinger von der Offroadgang Steinakirchen holte sich den Tagessieg in der ACC-Klasse "YOUNGSTERS" (Foto: www.sportpixel.eu)

Bester Wild Child Fahrer in der 85ccm Klasse war auch in Hochneukirchen Florian Leban vom Team SEPERO MSC Pölstal / Team MX Lachtal) auf KTM. Die 65ccm Tageswertung ging an Jana Schal (5/18 Junior Cup) auf KTM. In der zweithöchsten Klasse (XC Advanced) feierte Mario Unterberger (Euro Motors Graz) den Laufsieg. Die Profi-Klasse sicherte sich Ex-Staatsmeister Patrick Neisser (Husqvarna Rosenberger/City Green). Auf Rang 2 und 3 bei den Profis: Matthias Wibmer (Husqvarna /Obereder Motos) und Markus Geier (MSC Mattighofen/KTM).

Der Steirer Patrick Neisser war beim ACC-Lauf in Hochneukirchen der stärkste Fahrer im Profilauf! (Foto: www.sportpixel.eu)

 

Twinshock Tagessieger wurde Hannes Stenitzer (vom Team Twinshock Guru) vor Michael Hirschmugl und Peter Pernusch, die Youngtimer Klasse holte sich Gerhard Wallisch vor Wolfgang Panzenböck und Hannes Fuchs. In der Sport 1 Klasse durfte Ernest Krispel jun. vom Tarco Racing Team über seinen Sieg jubeln, die Sport 2 Klasse gewann David Simon vom 0815-Racing Team und in der Sport 3 feierte MX-Fanclub-Kapfenstein-Fahrer Jürgen Schwarz den Laufsieg. Gerald Salbrechter (MSC Zimmerei Salbrechter) wurde Super-Senioren-Tagessieger und Stefani Renzo Giovanni (Malderzberg) wurde Erster in der Klasse Senioren. Sven Steinberger vom MSC Mattighofen konnte sich in Hochneukirchen wieder bei den Pre Senioren als Sieger durchsetzen, in der Junior-Klasse gewann der Werner Müller Racing Teamfahrer Thomas Reichhold vor Dominik Huemer vom Rameis-Racing-Team/MSC Steyrtal. In der Gästeklasse war Jeremias Iby auf KTM erfolgreich, über den Sieg in der Beginners-Klasse in Hochneukirchen durfte sich Markus Wohleser (Agena Racing) auf Husqvarna freuen.

NEXT RACE = MEHRNBACH (bei Ried im Innkreis) – 26. August 2017

Nach einem spannenden dritten ACC-Renntag im Jahr 2017 geht es nun in eine kurze Sommerpause, der nächste Lauf zur Austrian Cross Country Championship Serie wird dann am 26. August beim HSV Ried – auf der Strecke in MEHRNBACH (OÖ) bei Ried i. Innkreis stattfinden.

Alle Infos und Ergebnisse sowie Zwischenwertungen unter: www.acc.xcc-racing.com